ConnyCation.de

Karma is a bitch!

18.10.2017 von Conny | Kategorien: Dies & Jenes

Kennt ihr diesen Satz? Ich auch. :-) Der hat aber wenig mit meinem heutigen Artikel zu tun. ...oder schon ein bisschen, je nach dem. 
Heute geht es ja wie versprochen um "karmische Partner" oder Begegnungen.
Es wäre hilfreich wenn man an die Möglichkeit der Reinkarnation glaubt um den Artikel zu verstehen. Ich hab mich beim ersten mal auch sehr schwer getan daran zu glauben. Ich habe aber auch das Buch "Mieses Karma" gelesen und wollte mir nicht vorstellen dass ich irgendwann mal ne Ameise bin. ^^ Nein, keine Sorge ich erzähl euch nicht das es in Wirklichkeit so ist.  Ich bleibe beim Homo Sapiens. 

Ein Karmapartner ist eine Person, dessen Seele sich mit der eigenen Seele vor der Geburt (Inkarnation) „verabredet“ hat, um gemeinsam bestimmte Themen zu bearbeiten und zu lernen. Der Karmapartner kann genauso aus einer flüchtigen, aber nachhaltig wirkenden, Begegnung bestehen, wie in einer langfristigen glücklichen oder auch unglücklichen Liebesbeziehung oder geschäftlichen Partnerschaft. Ein Karmapartner muß also keineswegs immer ein Liebes- und Lebenspartner sein. Vielmehr geht es darum, ein bestimmtes Karma – hier im Sinne einer „vorherbestimmten“, also „schicksalhaften“ (vorher zwischen den Seelen verabredeten) Lernaufgabe – zu bearbeiten. Insofern besteht zwischen Karmapartnern immer auch eine karmische Beziehung – gleich welcher Art.

Im Fall, wenn ein Karmapartner auch ein Liebespartner werden „soll“ (also vorher zwischen den Seelen so verabredet), kann es vorkommen, dass nur der eine Mensch die Karmapartnerschaft erkennt oder bereit ist, sie zu leben – obwohl beide Seelen sich erkennen und um ihre Aufgabe wissen.

So die grobe Erklärung. Auch da kann man natürlich in die Tiefe gehen aber das sprengt den Rahmen und mein Wissen. Aber wie immer möchte ich dazu einiges erklären, denn leider lesen einige bei den Erklärungen aus dem Internet nur das was sie gerne lesen möchten. Wir besitzen ja nun mal einen vorwitzigen Verstand und ein  allmächtiges Wunschdenken...

Als erstes mal ein Negativ Beispiel: 
Kennt ihr das wenn man einen Menschen sieht und der ist euch total unsympathisch oder ihr bekommt plötzlich Beklemmungen, Angst, Hass oder Wut? Und es findet sich keine Erklärung dafür, dieser Mensch hat vielleicht nicht mal ein Wort mit euch gesprochen. Oder man hat Probleme mit einer Person und kommt nicht weiter, egal was man macht. Das könnte daran liegen dass er dir in einem anderen Leben nichts Gutes getan hat, dein Unterbewusstsein sagt dir, das diese Person dir nicht positiv gegenüber eingestellt war, deiner Seele nicht gut tat. Man versucht natürlich diese Gefühle abzuschütteln, aber keine Chance. Sie bleiben kleben wie ein Kaugummi im Haar. Man kann damit leben wenn man der Person nicht immer wieder über den Weg laufen muss. Aber was wenn das z.B. dein Chef ist, oder deine Arbeitskollegin? Oder schlimmstenfalls deine Schwiegermutter...hahaha. Möchte man das raus finden könnte man z.B. eine Rückführung machen, sofern man sich dafür interessiert. 

Die Seele vergisst nicht, wenn sie in einem neuen Körper inkarniert; sie nimmt ihre Erfahrungen mit. Der Verstand beginnt seine Existenz immer von neuem. Begegnen sich zwei Seelen, die sich bereits aus den Vorleben kennen, so erkennen sie sich; nicht aber notwendigerweise der Verstand. Denn das große Vergessen am Beginn einer Inkarnation betrifft auch die menschlich-seelischen Begegnungen.

Mit der fortschreitenden Reifung der Seele und des Menschen kommt jedoch eine Ahnung auf. Die Seele lässt ihren Menschen an ihrem Wissen teilhaben. So kann es auch sein, dass bei einer Begegnung mit einem Seelenpartner die Erinnerung bewusster wird. Sie kann sich in dem Gefühl äußern, sich schon ewig zu kennen – ewig, da nicht durch eine Begegnung in diesem Leben. Ist das der Fall, so gibt es immer noch eine entscheidende Frage: Ist es ein Seelenpartner oder nur eine karmische Bindung? Es kann aber auch etwas anderes sein. 

Und da sind wir beim "Wunschdenken": Ach ist es doch wunderbar seinen Seelenpartner gefunden zu haben, man ist sich doch so ähnlich und spürt eine Verbindung. Schmetterlinge im Bauch...wuhu...manchmal entpuppen sich die Schmetterlinge dann innerhalb kürzester Zeit wie Schläge in die Magengrube und die "tiefen Gefühle" sind weg, genau wie der Mensch. (Und genau da liegt der Unterschied, zum Seelenpartner gehen die Gefühle nicht weg.) Aus den Augen aus dem Sinn, von der anderen Seite, wie man so schön sagt.  
Dann wären wir eventuell nur bei einer karmischen Verstrickung oder einfach nur bei einem Arschloch, weiblich wie männlich, jaa Frauen können auch abgefuckte Arschlöcher sein. Bei letzterem kommt man aber relativ schnell darüber weg. 
Bei einer karmischen Verstrickung aber nicht. Vielleicht nicht der gleiche Mensch, aber immer und immer wieder könnte es passieren das man an den gleichen Typ Mensch gerät. Du bist vielleicht ein Arschlochmagnet. Das gleiche Problem tritt immer wieder auf. Man macht immer die gleichen Fehler. Und es wird immer schlimmer. Was soll ich sagen: es wird solange auftreten bis man etwas gelernt hat. Nämlich aus seinen Fehlern zu lernen und zu reflektieren. "Warum gerate ich immer an Idioten?" könnte man sich fragen. Geht mal in euch selbst und überlegt was schief gelaufen ist. Hat man sich immer zu viel gefallen lassen und damit seine Selbstliebe und Achtung verloren?  Das ist nur ein Beispiel von vielen.  Und letztendlich gibt es nur eine Person die dir helfen kann:  Du selbst! Wenn du das erkennst. 
Es gibt wirklich Menschen die Hochs und Tiefs haben in ihren Beziehungen oder Ehen. Lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. Die sind aber gegebenenfalls nur  glückliche Menschen und ihre Verbindung hat keinen spirituellen Hintergrund. Gut so! 

"Ja, ich dachte aber wir sind Seelenpartner." Zu oft gehört und gelesen in letzter Zeit. "Ich musste mit ihm ins Bett gehen, er hat gesagt er ist mein Seelenverwandter." ( xy, 26 Jahre nach einem One Night Stand) Brauch ich glaube ich nicht viel zu zu sagen. Nur das der Typ ne gute Masche hat. Hut ab! Funktioniert ja auch wenn man auf Opfer trifft die an so was glauben. Bzw. schon mal von gehört haben. Ist ja im Moment absolut im Trend. Gibt´s bald bestimmt auch online zu ersteigern bei Ebay: 
"Gebrauchter Seelenpartner, nur einmal benutzt. Mit Betriebsanleitung. Kann versendet werden oder an Selbstabholer" oder bei Primarkt: Im Set, falls man sich mal sexuell umorientieren möchte. Seelenverwandte...2 für 1. Winterspecial. Und für die blauäugigen Träumer oder sadistisch Veranlagten: Dualseelen im 6 er Pack. 
Fazit: One Night Stands haben damit nun wirklich nichts zu tun. 

"Ein Seelenpartner ist eine Seele, mit der ein Mensch durch dick und dünn, durch Opfer- und Täter-Leben, durch Leid und Schmerz, durch Liebe und Aufopferung gegangen ist. Hand aufs Herz: Eine Seelenpartner-Seele mit Ungeduld, mit Druck oder mit einem simplen Test ausfindig zu machen oder zu beschwören, das ist kein ehrlicher und ernsthafter Zugang zu einer Menschenseele. "

Am besten noch ein Schnelltest im Internet oder bei Facebook  fragen...hahaha..ich sollte nicht lachen, das ist ein ernstes Thema. Sorry.

Ich möchte noch einen Tip mit auf den Weg geben. Ich bin kein Fachmensch für spirituelle Dinge. Ich bin nur eine Komischkeit. Wenn ihr aber zu diesem oder anderen Themen Fragen habt so könnt ihr mich wie immer anschreiben. Was ich zu 100 Prozent erklären kann, beantworte ich wirklich gerne, auch wenn euch die Frage noch so merkwürdig vorkommt. 
Gerne dürft ihr aber auch eine Fachfrau fragen die eine ganze Menge Erfahrung hat in diesem Bereich. Hier der link:

www.harmoniewege.jimdo.com

Und an alle Seelchen die einseitig fühlen: 
Wenn man Jemanden liebt, der einen aber nicht liebt, dann ist das als wenn man am Hafen auf ein Flugzeug wartet. 
Bis bald. 

Ach ja: * wer Rechtschreibfehler findet und sich darüber aufregt, der liest bitte hier die Überschrift. 

Quellen: Internet